Körper, Geist und Seele im Einklang

Selbstliebe und Selbstakzeptanz als Gesundheitsprävention


Chronischer Stress ist heute allgegenwärtig und häufig mit beteiligt, wenn unser Körper krank wird. Stress entsteht, wenn wir nicht im Einklang sind mit dem, was ist. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Stress bewusst oder unbewusst in uns statt findet: Er behindert den natürliche Fluss der Lebensenergie.

Wo und wie der Körper schließlich erkrankt, ist kein Zufall. Der Energiefluss im Körper folgt einer klaren Struktur.  > Mehr dazu unter Psychosomatik

Wenn wir mit uns selbst und mit unserem Umfeld im Einklang sind, ist unsere Energie im Fluss und wir sind gesund und glücklich. Um in diesen Zustand zu kommen geht es im wesentlichen um zwei innere Bewegungen:

Zu uns nehmen was fehlt

  • Unterdrückte Gefühle
  • traumatisierte, abgespaltene Anteile
  • der Platz im Familiensystem
  • Anbindung an die Ahnen
  • lebenswichtige Gefühlen wie Liebe, Geborgenheit, Vertrauen 

Loslassen was uns nicht mehr dienlich ist oder was nicht zu uns gehört

  • kindliche Gefühls- und Verhaltensmuster, die nicht mehr passend sind
  • seelische Wunden
  • vererbte (transgenerative) Traumata  –> mehr zu vererbten Traumata 
  • übernommene Gefühle, Glaubenssätze oder Verhaltensweisen
  • übernommene Schicksale oder Seelenanteile
  • übernommene Plätze im Familiensystem
  • alte, energetische Signaturen, die zu Blockaden in unserem feinstofflichen Feld führen

Auf den folgenden Seiten finden sie nähere Informationen zu meiner Arbeitsweise. Wenn noch Fragen offen bleiben, können wir sie gemeinsam in der telefonischen Sprechstunde klären.

  

Herzlichst, 

Birgit Vonester

Hinweis

Meine Tätigkeit ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker. Es ist wichtig, dass eine schulmedizinische Therapie von körperlichen oder psychischen Erkrankung nicht einfach ohne Rücksprache mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten abgebrochen wird.